News


Hermannshocketse am 22. und 23.07.2017
Samstag, 22.07.: Beginn 17 Uhr, big"M"band 19.30 Uhr
Sonntag, 23.07.: Beginn 11 Uhr, Jungmusiker 13.30 Uhr,
xxxxxxxxxxxxxxxxMV-Weiler in den Bergen, 15.30 Uhr

Zusammenhocken bei guter Musik, leckerem Essen und tollen Leuten – das ist die Hermannshocketse, die alle zwei Jahre stattfindet. Wo? Nat
ürlich in der Hermannstraße in Musberg. Wir laden alle herzlich ein! Stimmung pur und Leckeres für den Gaumen ist angesagt. Am Samstag Abend geht´s groovig los mit der big"M"band:

Die
big"M"band – ein Ansammlung extrem talentierter junger Musiker/innen
– stammt aus dem Bigband-Biotop LE (Leinfelden-Echterdingen).
In dieser Band treffen sich Musikstudenten, Profis, ambitionierte Amateure.
Alle sind jung, gut aussehend, charmant und ungemein begabt.
In der Regel erobern sie das Publikum im Sturm, die Leitung hat Albi Hefele.
**************************************************************
Musik-und Programmauswahl der big“M“band ist immer jazzy und funky, immer souly und party – und immer niveauvoll, unterhaltsam und extrem tanzbar.
**************************************************************
Die charmante britische Sängerin Nicky sorgt für gute Laune im Minutentakt,
der lässig swingende Elias Z. für den entspannten Groove.
*************************************************************
Band und Vocalisten verwandeln Musberg in eine Easy-Listening
Dance- und Wohl-Feel-Zone!

Zur Musik gibt es nat
ürlich wieder Leckeres vom Grill, Kaffee und Kuchen und natürlich das ein oder andere Schlückchen an unserer Sektbar am Samstag Abend. Wenn dieser Hock stattfindet, muss leider aus zeitlichen Gründen das Helferfest ausfallen. Die Helfer/innen sind aber eingeladen, bei uns am Samstagabend an der Sektbar vorbei zu schauen und dort mit uns bei einem Gratisglas anzustoßen. Bei schlechtem Wetter
muss die Hocketse leider abgesagt werden. Das geschieht dann spätestens am Donnerstag davor.


Darmsheimer Töpfermarkt am 17.06.2017
Das war richtig toll! Wir haben im Kirchgarten musiziert, und sowohl den Besuchern des Töpfermarkts als auch uns hat´s richtig Spaß gemacht.
Es ist garnicht weit weg und nicht nur wegen unserer Musik lohnt sich ein Auflug dorthin.

Ausflug nach Kinheim mit Auftritten vom 03.-05.06.
Wenn einer eine Reise tut ... dann kann er was erzählen.
Ja, jede Menge gibt es zu erzählen:
Z.B. vom Auftritt gleich am ersten Tag beim dortigen Weinfest. Auch am nächsten Tag haben wir dort spielen dürfen. Am ersten Tag gab´s ein kleines "Wettspielen" und am zweiten einen kleinen Festumzug bei dem auch Oldtimer dabei waren. Am letzen Tag durften wir sogar während einer Schiffahrt spielen. Danach gab es noch, wie es sich gehört, eine zünftige Weinprobe. Sowohl musikalisch als auch kameradschaftlich war der Ausfllug ein Volltreffer. Wir durften die Musiker/innen der Winzerkapelle Kinheim kennen, die unser Gastgeber war.
Jürgen Sorg, einer unserer Trompeter der Hauptkapelle, hat das Ganze "eingefädelt" und organisiert. Danke Jürgen! Zusammen mit dem Musiker Uwe der Winzerkapelle Kinheim, dem wir auch sehr danken, hat er echt viel auf die Beine gestellt. Es hat alles reibungslos geklappt von der Busfahrt über die Unterkünfte, Aufritte und Ausflüge. Alle haben sich super verstanden. Dass es landschaflich abslout erholsam war, dass muss man eigentlich garnicht erwähnen, waren wir doch umgeben von jeder Menge Weinberge.


MV-Musberg Haufest 2017
Haufest am 25.05.2017
Viel Sonne, super Stimmung ...
.... hatten wir an unserem Haufest am Vatertag. Genauso haben wir uns das vorgestellt: Ganz viel Sonne, Gäste mit dem Rad,
zu Fuß, mit dem Shuttle und noch viele mehr. Allen hat es sehr gut gefallen und es ist einfach schön, wenn dann vor allem durch
so viele Helfer/innen alles so reibungslos klappt. Ein großes Dankeschön an alle Helfer/innen, die hier mit am Werk waren
und nat
ürlich an alle Festbesucher! Es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht, und wir hoffen wieder auf so viel
Sonnenschein im nächsten Jahr am Haufest.


MV-Musberg Weinwanderung 2016
Wein&Walk Großheppach alias Weinwanderung am 14.05.2017
Es ging an diesem Tag zu unserer schon traditionellen Weinwanderung. Diesmal unter neuem Namen: "Wein&Walk Großheppach". Mit der Bahn fuhren wir zu unserem Ausflugsziel – den Weinbergen. Es war ein toller Tag mit herrlicher Aussicht, sehr guten Weinen und leckerem Winzer-Vesper.


Jugendkonzert am 07.05.2017
Sie haben alles gegeben. Unsere Jungmusiker/innen zeigten vor einem Publikum bestehend aus Eltern, Geschwistern, Großeltern, Tanten, Onkeln, Freunden, Bekannten und anderen neugierigen Gästen, was sie in den letzten Wochen erarbeitet hatten. Unter der Leitung ihres Dirigenten Bernhard Ernst wurde in dieser Zeit speziell auf dieses Konzert geprobt und es konnte sich hören und sehen lassen. Danach saßen enige noch gemütlich bei Kaffee und Kuchen beisammen.
Wir haben uns sehr über das zahlreiche Erscheinen gefreut und sind stolz auf unsere Jugend!

MV-Musberg Herbstkonzert 2016
Herbstkonzert am 19.11.2016
Jede Menge Applaus ...
... für unsere Töne bekamen wir an unserem Herbstkonzert am Samstag Abend.
Das hat uns sehr gefreut, ist es doch Wertschätzung unserer M
ühen die Wochen davor.
Es ist einfach schön, wenn alle ihren Spaß haben – das Publikum bei anspruchsvoller Musik und die Musiker beim miteinander musizieren f
ür so viele Besucher. Die Newcomer, die Jugend- und die Hauptkapelle zeigten an diesem Abend, wie facettenreich Blasmusik sein kann. "Santa Claus is Coming to Town", präsentiert von den Newcomern, fand genauso großen Anklang wie das "Ragtime Rondo"x. Vorbereitet wurden beide Kapellen in vielen Proben davor von ihrem Dirigenten Bernhard Ernst. Weiter Anspruchsvoll spielte die Jugend das Medley "Queen in Concert". Bei vielen Kindern der "Renner" schlechthin und bei vielen Erwachsenen Kindheitserinnerungen wach, rief das das folgende Stück gespielt von der Jugend- und der Hauptkapelle "Star Wars". Der Dirigent Traugott Kienle ließ sich allerdings nicht vom 1. Vorsitzenden Arno Tuschke dazu überreden, hier mit einem Lichtschwert zu dirigieren. Traditionell führte souverän Rainer Mohr, unser 1. Klarinettist, durch´s Programm. "Aladdin" entführte das Publikum daraufhin in 1001 Nacht. Dann übernahm die Hauptkapelle mit "Wedding Overtüre", "Sedona" und "Disney Fantasy". Der Marsch "Kameraden für immer" war Stück des zweiten Teils, auf den wie immer, die Ehrungen folgten.
Geehrt wurden:
5 Jahre MVM:
Marie Eisele, Maike Lange, Enya Meyer, Max Sorg
10 Jahre aktiv:
Friederike Pollak, Maike Tuschke (nicht anwesend)
40 Jahre aktiv:
Frank Staab, Jürgen Sorg
20 Jahre fördernd:
Achim Klenk (nicht anwesend)
30 Jahre fördernd:
Dieter Baumgartner
40 Jahre fördernd:
Horst Stierle
50 Jahre fördernd:
Karl Haußer, Manfred Wiederoder

15 Jahre Ausschuss-Tätigkeit:
Korinna Mauk, Silke Stahl, Carola Staab
25 Jahre Ausschuss- Tätigkeit:
Klaus Wiederoder
30 Jahre Dirigent / Dirigentennadel in Gold:
Traugott Kienle

Erich-Ganzenmüller-Medaille in Bronze für besondere Verdienste:
Karl Schmid.

Um an den ersten Teil locker anzuschließen ging es weiter mit
"The Blues Factory" und
"A Chorus Line - The Movie". Was jetzt kam war Highlight des Abends, staunte doch das Publikum nicht schlecht, als sich drei Musiker vorne mit einer Schreibmaschine, einer Handglocke und einem Percussioninstrument platzierten. Begleitet von der Hauptkapelle ließen sie sich beim "Typewriter" nicht "draußbringen". Nach dem synfonischen Stück "African Symphony" gab es natürlich noch eine Zugabe mit der Polka "Von Freund zu Freund".
Danach saßen alle noch in gewohnter Weise zusammen. So konnte man sich noch viel unterhalten, zusammen essen und lachen.
Wir bedanken uns von hier aus herzlich bei dem zahlreich erschienen Pubilkum für den schönen Abend!


Musberger Weihnachtsmarkt am 26.11.2016
Ja, er ist wieder da – und mit ihm auch unsere musikalische Umrahmung und unser Stand mit Weihnachtlichem für Ihren Gaumen. Wir spielen für Sie stimmungsvolle Weihnachtsmusik untertstützt von der Jugend von 14-15 Uhr auf dem Kirchplatz.


Stuttgarter Weihnachtsmarkt, Innenhof Altes Schloss am 26.11.2016
Am selben Tag darf die Hauptkapelle auch gleich noch zum Weihnachtsmarkt nach Stuttgart. Dort wird es dann weihnachtlich
konzertant, wenn wir von
17-18 Uhr vor der tollen Kulisse im Innenhof den Alten Schlosses spielen.


MV-Musberg Krautfest Jungmusiker 2016
Krautfest am 15. und 16.10.2016
Echtes Krautfestwetter ...
... hatten wir an diesem Wochenende: Sonnenschein, milde Temperaturen – einfach optimal, um ein besonders schönes Krautfest zu feiern. Auch aus diesem Grund fanden besonders viele Krautfestbesucher den Weg in unsere Ritterscheune. Am Samstag heizte abends der Musiker Steirer Max den Gästen ein, und am Sonntag konnten die Jungmusiker endlich mal wieder draußen zu Kaffee und Kuchen aufspielen. Unser großes Dankeschön geht an alle Helfer/innen: Maultaschenzubereiter/inen, Kuchenbäcker/innen, Auf-und Abbauer/innen und alle weiteren fleißigen Hände, die geholfen haben. Ihr seid spitze! Und natürlich bedanken wir uns auch bei allen Besuchern des Festes für Ihr Kommen!


MV-Musberg Auftritt beim MV-Tiefenbach 2016
Wein und Musik – Herbstkonzert des Musikvereins Tiefenbronner Musik
Der Musikverein Tiefenbronner Musik lädt uns zu einem Doppelkonzert in die örtliche Gemmingenhalle ein.
Der Einlass ist um 19 Uhr. Ab 21 Uhr d
ürfen wir die Festgäste mit Musik aus Musberg unterhalten.


Kabarett-Abend des Musikverein Musberg
mit Voralbkomödiant Thomas Schwarz
“Schwarz vor Augen”
Ja, er ist wieder da: Thomas Schwarz mit seinem diesjährigen Programm "Schwarz vor Augen".
Nachdem der Musikverein Musberg bereits im Jahr 2014 einen Kabarett-Abend mit Voralbkomödiant Thomas Schwarz ausrichtete, konnten wir den jungen Künstler wiederum engagiere und er gastiert am Sonntag, 02.10.2016 mit seinem neuen abendfüllenden Solo-Programm “Schwarz vor Augen” im Bürgersaal Musberg.
Erleben Sie einen humorvollen Abend voller interessanter Themen: ob Einkaufen, das unerschöpfliche Thema Mann-Frau oder Evolution. Der Künstler greift dabei oft auf Studien und sonstiges Hintergrundwissen zurück und verbindet so Wissenswertes mit Lustigem. Überall wo man hinschaut, entdeckt man doch seltsame Dinge, bei denen einem “schwarz vor Augen” wird. Dieses Motto wird sich durch den ganzen Abend ziehen. Ein besonderer Höhepunkt zum Schluss stellen die Parodien bekannter Stars sowie die wahren Erzählungen aus Thomas-Welt dar.
Lassen Sie sich einen weiteren Kabarett-Abend mit diesem Komödianten aus unserer Region nicht entgehen und merken Sie sich den Termin schon mal vor:

Sonntag, 02.10.2016 im Bürgersaal Musberg
Beginn 19.00 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr, frei Platzwahl

Kartenvorverkauf ab 05.09. zu € 8,-- bei Foto Huzel und Hubertus Apotheke,
Abendkasse € 10,--.

Mehr Informationen über Thomas Schwarz erhalten Sie unter
www.buntesmitschwarz.de.


Achtung: Auftritt Stuttgart-Lauf am 19.06. fällt aus!
Leider muss der Auftritt beim Stuttgart-Lauf ausfallen.
Eigentlich ist das fast schon ein traditioneller Auftritt, da wir nromalerweise regelmäßig dabei sind.
Hoffentlich dafür nächstes Jahr wieder!


Haufest, 05.05.
Was kann es schöneres geben ...
... als Sonnenschein am Haufest? Wie bestellt bescherte uns das Wetter ein tolles Fest mit viel Blasmusik, guter Laune und Leckerem vom Grill und Fass. Viele Wanderer, Spaziergänger, Radfahrer und andere Ausflügler fanden am Vatertag den Weg auf den Hau. Es geht ein großes Dankeschön an die vielen Besucher, denn ein Fest ist nur so gut, wie seine Gäste. Und nicht zu vergessen unsere vielen Helfer/innen, sei es beim Auf -und Abbau, Kuchen backen, an der Kasse, Getränke und -essensverkauf, Waffelbäcker, Hüpfburgaufsicht, Kinderschminken und viele mehr: Vielen Dank, ohne Euch wäre so ein Fest garnicht möglich.


Jugendkonzert, 20.03.
Die haben´s drauf
Die Jugend stellte am 20.03. mit ihrem Jugendkonzert ihr Können unter Beweis. Ein buntes Programm aller Instrumente stellten größere und kleinere Musiker/innen an diesem Nachmittag vor. Leider konnten die Blockflötenkinder nicht kommen. Dafür marschierten gleich zu Anfang die Newcomer einer nach dem anderen rein, um dann gemeinsam vorzutragen, worauf sie schon lange geprobt hatten. Viele kleinere Gruppen, u.a. sogar mit Alt- und Bassklarinette, trugen ihre Stücke vor.
Nat
ürlich war auch unsere Jugendkapelle mit von der Partie. Es gab Prämierungen der meistbesuchten Proben der Jugendkapelle, sowie Geschenke für die Jugendleitung und natürlich für unseren Dirigenten Bernhard Ernst. Auch die Newcomer bekamen für ihren Einsatz ein liebevoll gebasteltes Osternest. Anschließend saßen alle noch zusammen bei Kaffee und Kuchen.



Ausflug Jugend: Großes Kino
MV-Musberg Ausflug Jugend
Herbstkonzert, Eine Überraschung nach der anderen, 21.11.2015
Die Newcomer, die Jugendkapelle und die Hauptkapelle haben wieder einmal mit tollen Stücken das Publikum überrascht.
Die Newcomer eröffnetten unter der Leitung von Bernahrd Ernst den musikalilschen Abend mit gleich drei Stücken: "Polly Wolly Doodle", "Military March" und "Rock a Bye Baby" und bewießen damit, dass auch sie schon die verschiedensten Musikrichtungen beherrschen. Das Publikum war begeistert und bekam noch mehr von der Jugend zu hören, als die Newcomer zusammen mit der Jugendkapelle das Stück "Sailing" spielten. Danach folgten die wunderschönen Stücke "The Time of my life" und "One moment in Time" gespielt von der Jugenkapelle.
1. Vorsitzender Arno Tuschke begrüßte im Anschluss daran das zahlreich erschienene Publikum und gleichzeitig die Hauptkapelle auf der Bühne geleitet von Traugott Kienle. Diese setzte sich zu der Jugend und musizierte zusammen mit ihnen
"Music from Titanic". Man könnte treffender Weise sagen, die Hauptkapelle zelebrtierte das nächste Stück indem sie mit "Celebration Overture" den Abend sehr abwechslungsreich weitergestaltete. Ein absolutes Highlight folgte danach mit "Freiheit" von Kurt Gäble, nicht nur weil es anspruchvoll war, sondern auch sehr spannend durch die sinfonischen solistischen Einsätze der verschiedensten Instrumente. Die Aufregung der Musiker/innen legte sich gleich mit "Schwarzwaldmädel", eine völlig andere Richtung, da selten gespieltes Kleinod der Oprettengeschichte, das sich sogar zum Publikumsliebling entwickeln sollte. Dass der Abend Überraschungen bereithielt war spätestens jetzt klar mit "Hair" dem bekannten Flower-Power-Musical und "Salemonia", einem Konertmarsch der es in sich hat – wieder mal von Kurt Gäble.
Nach soviel abwechslungsreicher Musik und Spannung konnten dann alle eine kleine Pause einlegen mit einem kleinen Imbiss in Form belegter Brote und Getränke. Ein bisschen Plaudern und über das Gehörte/Gespielte austauschen.
Dass sich die Musiker/innen nicht bremsen ließen und unbedingt weiterspielen wollten, verriet der erste Titel des Zweiten Teils
"You can´t stop the beat" aus dem Musical "Hairspray".
Wie immer an dieser Stelle, und überaus wichtig, kamen hier die Ehrungen, denn: Wo sollte man unsere Musiker/innen und fördernde/aktive Mitglieder angemessener ehren, als bei unserem Herbstkonzert, umrahmt von schöner Musik?
10 Jahre aktive Mitgliedschaft:
Kai Klein, Uwe Klönhammer
30 Jahre fördernde Mitgliedschaft:
Margarete Binder
10 Jahre fördernde Tätigkeit:
Ute Bretschneider
30 Jahre fördernde Tätigkeit:
Thomas Salewski
Der Verein ehrte folgende
Musiker/innen f
ür ihre 5-jährige
Mitgliedschaft:
Benedikt Auch, Marcel Regel,
Katalin Szepesi, Ann-Kathrin Tuschke.
5 Jahre aktive Tätigkeit:
Arno Tuschke
Nicht anwesend sein konnten:
Nora Bossler, Lena Wahrendorff,
Michael Pfeifer, Manfred Hertner,
Sabrina Hertner, Sigrid Hertner,
Tina Wiederoder, Werner Stäbler.

Das interessanteste Musikstück des Abends
"Klaus Doldinger Medley" folgte nun, denn hier war u.a. bekannte Filmmusik wie "Das Boot" zu hören. Der Clou: Maike Lange (2. Klarinette) spielte souverän das Echolot mit ihrem Smartphone. Danach folgten die Polka "Böhmische Mädchen", "Maid of Orleans", ein Klassiker der 80er und eine wunscherschöne Pop-Ballade "Maid of Orleans" und gleich noch ein Medley aus dieser Zeit "Eighties Flashback".
Unter großem Applaus gab die Kapelle als Zugabe den zünftigen
"Standschützen-Marsch" zum Besten.
Danach konnten schon traditionell alle noch zusammen sitzen, um den Abend bei einem kleinen Essen und Trinken und noch einigen guten Gesprächen und viel Spaß den Abend ausklingen zu lassen.

Von hier aus nochmal einen herzlichen Dank an alle die mitgeholfen haben, dass alles wieder mal so reibungslos geklappt hat!
Ein Verein ist immer nur so gut, wie die Menschen, die miteinander dazu beitragen, dass so ein Fest gelingt!



Weihnachtskonzert Altes Schloss Stuttgart, 28.11.2015
Lassen Sie sich in vorweihnachtliche Stimmung versetzen ... mit uns.
Einfach zum Alten Schloss kommen und den Weihnachtsklängen unserer Musiker/innen lauschen.
Ab 17 Uhr spielen wir für Sie.


Weihnachtsmarkt Musberg, 28.11.2015
Es weihnachtet sehr ...
An diesem Tag findet wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt am Kirchplatz statt,
bei dem auch wir einen Stand haben. Leckerer Punsch zum Wärmen von innen, aber auch süße Waffeln und mehr haben wir für Sie vorbereitet.
Von 14-15 Uhr spielt die Hauptkapelle, unterstützt von Musiker/innen der Jugendkapelle, weihnachtliche Stücke. Vielleicht singt ja der ein oder andere sogar mit.


Krautfest am 17. und 18.10.
Gute Laune, Musik und leckeres Essen.
Wieder mal fanden viele Krautfestbesucher den Weg zu uns in die Ritterscheune, obwohl es doch recht kühl war. Lösung: Es wurde einfach gefeiert, bis es warm wurde.
Die Musikgruppe Steirer Max und Klaus und die Jugendkapelle sorgten für den musikalischen Ohrenschmaus, während die Gäste bei leckeren Krautspezialitäten ihren Gaumen verwöhnen konnten.
Danke an alle Besucher und das Team vor und hinter den “Kulissen”! Auch an die Zwiebel- und Kraut und süßen Kuchenbäcker geht ein großes Dankeschön!


Hermannshocketse am 25. und 26.07.
“Hock, hock ...
... hurra!”, haben sicher alle gerufen, die am 25. und 26.07. den Weg zu unserer Hermannshocketse gefunden haben.
Wir hatten ja so tolles Wetter, super Festgäste und ganz viel klasse Musik.
Die Musiker/innen an beiden Tagen haben für noch mehr Feststimmung gesorgt!
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Festgästen! Auch am Samstag Abend kamen viele trotz starkem Wind, um die bigMband life zu erleben und einen gemütlichen Abend zu verbringen.
Ein weiteres Dankeschön geht an die Bewohner der Hermannstraße, die sehr geduldig waren! Und noch mal ein Dankeschön an die Jungmusiker/innen, die bigMBand, die Lauchertmusikanten, alle Kuchenbäcker/innen, Auf- und Abbauer/innen, das Schminkteam, die Springer/innen, die Aushelfer/innen, und und und ... Ihr alle habt dazu beigetragen, dass es so gut lief und alle zufrieden waren.
Ein schönes Fest, das wiederholt werden will ... vielleicht schon wieder traditionell in zwei Jahren.



Jugendkonzert am 12.07.
Die Jugend hat´s drauf ...
An diesem Nachmittag gaben unsere Jungmusiker ihr Konzert unter der Leitung von Bernhard Ernst. Sie haben geprobt und geprobt und geprobt und konnten nun endlich zeigen, was sie drauf haben.
Zur Begrüßung der zahlreich erschienenen Gästen ging es fetzig und mit viel Spieleifer los mit mit der Jugendkapelle
und "Summernight Rock". Danach hatten unsere jüngsten, die Blockflötenspieler/innen, ihren Auftritt mit eigens dafür einstudierten Stückchen und bezauberten das Pubilkum. "Grandfather´s Clock", "Carneval von Venedig" und "Rock a bye Baby" sind die klangvollen Namen der Stücke, die unsere Newcomer hören liessen:
Mit einer Querflöte, vier Klarinetten, einem Tenorhorn, einem Bariton und einem Schlagzeug hat diese kleine "Musikkapelle" gezeigt, wieviel Spaß es ihnen macht, vor Publikum zu spielen. Krankheitsbedingt konnten leider zwei
Klarinettistinnen nicht dabei sein, und die Gruppe wurde netterweise von vier Musikerinnen aus der Jugendkapelle unterstützt. Hochkonzentriert und motiviert ging es mit einem Klarinettenquintett weiter, das sehr klangvoll seine Stücke vortrug.
Das Jugendleiterteam Christiane Brünsteiner und Conny Lange ließ es sich nicht nehmen, an diesem Konzert drei Jungmusikerinnen für ihre erfolgreiche Leistung beim D-Lehrgang zu ehren. Wenn nicht hier ... wo sonst?
Zum krönenden Abschluss setzte die Jugendkapelle mit "The Show must go on" und "Mambo Nr.5" noch eins drauf.
Das Publikum war begeistert und viele saßen noch bei Kaffee und selbstgemachtem Kuchen beisammen ... auch um sich über die tolle Leistung der Jugend zu unterhalten.
Von hier aus ein großes Dankeschön an alle Helfer/innen und Kuchenbäcker/innen ... ohne Euch geht´s nicht!


Citylauf am 28.06. in Stuttgart
Schon traditionell sind wir hier mit unserer Musik vor Ort.
Wir freuen uns, das Rahmenprogramm des Stuttgart-Laufs mit unserer Musik mit zu gestalten. Wir werden für Stimmung an der Strecke sorgen, die Läufer/innen motivieren und die Zuschauer/innen zum anfeuern anregen.
Kommen Sie doch vorbei, und feuern Sie mit uns
die Läufer zu Höchstleistungen an!
Hier finden Sie uns:
Augsburger Platz von 8.20-12.00 Uhr (bei 4,7 km).


MV-Musberg News Kreisverbandmusikfest
Kreisverbandsmusikfest am 07.06. in Stuttgart Hofen
Mit einem Sternmarsch und "Massenchor" beteiligten wir uns beim Sommerfest des MV-Stuttgart Hofen anlässlich des 40-jährigen Jubläums des Kreismusikverbands. Das Wetter machte mit, und so konnte wir mit flotter Marschmusik mit weiteren 6 Vereinen einen schönen Sternmarsch absolvieren mit "Täfelesmädla", Fahnenträger, Beckenschwinger,
Große Trommelschläger, ...


MV-Musberg News Haufest 2015
Wandern auf´s Haufest am 14.05.2015, Parkplatz auf dem Hau
Unser Haufest war sehr gut besucht, auch dank des schönen Wetters. Für alle wurde was geboten. Vom Gottesdienst im Freien (unterstützt vom Ev. Posaunenchor Musberg), Blasmusik des MV-Musberg, der Jugendkapelle und des MV-Neckarhausen, leckerem Essen und viel Spaß für die Kinder, vor allem mit der Hüpfburg und Kinderschminken.
Danke an das tolle Schminkteam! All das war nur möglich mit dem Einsatz der vielen Helfer/innen. Wir haben, trotz kleiner “Mannschaft” wieder mal bewiesen, dass wir zusammen viel erreichen und auch schon die Kleinen mit viel Fleiß dabei sind, z.B. als Waffelbäckerinnen.
Danke auch an all die Auf- und Abbauer/innen, Kuchenbäcker/innen, Helfer/innen und vielen mehr!
Auch ein ganz besonders großes Dankeschön geht an all die Festbesucher, die den Weg zu Fuß, mit dem Rad oder auch mit unserem Shuttle auf unser Fest gefunden haben.


MV-Musberg News Newcomer

Die "neuen" Newcomer sind da!
Wir begrüßen die neue Newcomer-Gruppe und gleichzeitig die dadurch entstandene "neue" Jugendkapelle!

Foto: V.l.
Lukas (Tenorhorn)
Katja (Klarinette)
Johanna (Querflöte)
Marie (Klarinette)
Patrick (Bariton)

Die "alten" Newcomer wurden in der Jugendkapelle integriert und fünf neue Musiker/innen konnten jetzt zusammen seit Januar zusammen unter Leitung unsers Jugenddirigenten Bernhard Ernst proben.
Seit Sommer letzten Jahres wechselten schon drei Musiker/innen aus der Jugendkapelle in die Hauptkapelle:
Ann-Kathrin Tuschke (Querflöte)
Maike Tuschke (Klarinette)
Maike Lange (Klarinette)

Eine weitere neue Mitspielerin ist auch mit dabei:
Carola Kieß (Querflöte)



Weihnachtskonzert, Altes Schloss Stuttgart am 04.12.2014
Viele Besucher des Weihnachtsmarkts haben sich von uns in vorweihnachtliche Stimmung bringen lassen. Wir spielten vor der tollen Kulisse des Alten Schlosses in Stuttgart.



Herbstkonzert am 22.11.2014

"Ein Talent, das jedem frommt,
hast du in Besitz genommen.
Wer mit holden Tönen kommt,
überall ist der willkommen."
Goethe, 1827


Immer wieder aufregend so ein Konzert!
Spielen wir doch jedes Jahr um diese Zeit unser Herbstkonzert, ist es doch jede Mal anders.
Was immer gleich ist, ist die Arbeit, die dahinter steckt:
Plakate drucken und verteilen, Eintrittskarten, Programme, Homepage, Berichte, an die Zeitungen schreiben, Einladungen, Dekoration, Häppchen vorbereiten, bestuhlen, Bühne aufbauen, abbauen, Küche machen, Rede schreiben, Ehrungen vorbereiten, u.v.m. gehört genauso dazu, wie die Proben, die schon vor den Sommerferien beginnen.
Das alles gehört dazu, wenn man ein erfolgreiches Konzert absolvieren möchte, bei dem das Publikum „nur“ kommen muss, Platz nehmen und der Musik frönen.
Um auf die holden Töne zu kommen:
Diese läuteten unsere Newcomer mit „Asia Rock“ und Pop-Suite“ ein gefolgt von der Jugendkapelle mit „Choral and Rock out“ in Vertretung geleitet von Tanja Sommerfeld (Querflöten und Piccolo-Spielerin der Hauptkapelle).
Wie jedes Jahr ließ es sich unser 1. Vorsitzender Arno Tuschke nicht nehmen, dass zahlreich erschiene Publikum zu begrüßen.
Dieses wurde auch gleich mit der „Kraft der Musik“ durch die Hauptkapelle unter der Leitung von Traugott Kienle begrüßt.
Durch das Programm führte mit einigen flotten Sprüchen Rainer Mohr (1. Klarinettist der Hauptkapelle), der das nächste Stück „Greek Folk Song Suite“ mir den Worten einläutete: „ Die 3 Sätze sind überschrieben mit „O Charalambis“ - im 7/8-Takt, „Stu Psiloriti“- der Psiloriti ist die höchste Erhebung des Ida-Gebirges auf Kreta und schließlich „Vasilikos tha jino“- übersetzt „Ich werde ein Basilikum“. Im Lied heißt es:“ Ich werde ein Basilikum auf deinem Fenster, auf deinem Fenster und dir zu Liebe werde ich unverheiratet bleiben, dir zu Liebe…“ Ja, meine Damen und Herren, so ist die griechische Seele…
Gute Unterhaltung bei der „Greek Folk Song Suite“. Das Publikum erwartete danach die Mazurka „Elena Mazur“, ein Stück von Karol Padivy, einem Mitglied der Militärmusik Bratislava. Abwechslungsreich ging es weiter mit der „Ouvertüre zur Oper Nebukadnezar“ von Guisepppe Verdi, die den meisten wohl sehr bekannt war und den Festgästen sehr gefiel. Danach konnten die Festgäste mit „Meraner Herbstzauber“ entspannen, der wohl den ein oder anderen Musiker/in an die Musikerreise im Sommer diesen Jahres nach Tramin (Südtirol) erinnerte. Passend dazu lief eine „Diashow“ mit Bildern des Ausflugs. Nach so viel spannungsreicher Musik, duften sich dann erstmal alle mit belegten Brötchen und Getränken stärken. Passender konnten das Konzert nicht weitergehen, als mit dem Titel „The Show must go on“ gespielt von der Haupt- zusammen mit der Jugendkapelle. Es folgten die Ehrungen, wie immer an dieser Stelle, sowohl des Blasverbands als auch der Musiker, die zusätzlich auch für Ihre Mitgliedschaft im Musikverein geehrt wurden.

MV-Musberg Herbstkonzert Ehrungen 2014
Für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikverein (MVM Nadel):
Franziska Pollak, Norman Gastel
Jörg Thaler, Ralf und Tanja Lieder
30 Jahre aktive Mitgliedschaft / Die goldene Nadel vom BVBW :
Carola Staab
Ehrungen für fördernde Mitgliedschaft:
20 Jahre:
Thomas Wiederoder
30 Jahre: Wilhelm König
40 Jahre: Friedrich Hobler

Der ein oder andere erkannte bestimmt einige Fernsehsendungen beim darauf folgenden Stück und hatte viel Spaß beim Mitraten mit dem Stück “TV-Kultabend“. Das Publikum riet fleißig mit und war von dem Stück hellauf begeistert.
Danach bewies die Kapelle, das sie auch Polkas liebt mit „Polka mit Herz“. Eigentlich hätte das folgende Stück „Vater und Tochter“ heißen müssen, spielten doch unsere Piccolo-Spielerin Tanja Sommerfeld zusammen mit unserem Bassisten Uwe Kloenhammer die Humoreske für Piccoloflöte und Tuba von Josef Bach. Das musikalische Zwiegespräch zwischen „Vater und Sohn“ war mit Sicherheit eines der Highlights dieses Abends. Die musikalische Reise führte dann zu den „Children of Sanchez“, was zum absoluten Publikumsliebling wurde. Aber der Knaller des Abends sollte ja noch folgen und damit auch das letzte Stück. Der ein oder andere fragte sich bestimmt: „Warum tragen der 1. Vorsitzende und der Dirigent einen Tisch rein, warum ist da ein Tuch drauf, und was ist da drunter? Nach einem Blick in das Programm mit dem folgenden Titel „Luftballon Polka“ Konnte sich vielleicht schon der ein oder andere denken, was es damit auf sich hatte.
Ein Musiker mit Gehörschutz lüftete das Geheimnis und zog das Tuch herunter: Ralf Lieder, eigentlich bei der Klarinette und Saxofon zu Hause, bewies absolutes Showtalent bei dieser Polka der Original Bierzeltmusikanten. Mit gezielten Luftballonplatzern brachte er das Publikum zum Lachen, er schaffte es sogar noch nebenher Luftballons aufzublasen, was nur durch viel Üben so super klappen konnte. Natürlich wurde auf Wunsch des Publikums noch mal eine Teil des Stücks gespielt.
Unter tosendem Applaus wurde noch mal eine Zugabe gefordert. Zusammen mit der Jugendkapelle spielten wir den „New Age Rock“ und „Dem Land Tirol die Treue“, begleitet vom 2. Teil der Diashow. Danach hatten alle noch die Gelegenheit zusammen zu sitzen, etwas zu Essen, zu trinken und den Abend Revue passieren zu lassen.
Es ist immer schön, wenn man danach noch miteinander reden kann und auch direkt den Kontakt zum Publikum hat und auch Feedback bekommt.
Danke nochmal von hier aus an die vielen Helfer/innen, die dieses Fest überhaupt erst möglich gemacht haben!



Krautfest 18. und 19.10.2014
Voller Einsatz am Krautfest
Und er hat sich gelohnt! Viele Festbesucher fanden am Krautfestsamstag und -sonntag den Weg zu uns in die Ritterscheune. Dank strahlendem Sonnenschein konnten sie sogar draussen sitzen und direkt nach dem Dorflauf leckeres Essen und Trinken genießen. Unsere selbstgemachten Maultaschen fanden wieder reißenden Absatz und viel Lob. Auch die Krautpizza, dieses Jahr das erste Mal im Programm, wurde gerne vernascht. Am Abend unterhielt die Gruppe Steirer Max & Klaus die Gäste und auch am Sonntag gab es Live-Musik mit der Jugendkapelle. Alles in allem hat es sich doch wieder gezeigt: Mit viel
Einsatz und gegenseitiger Hilfe ist so ein tolles Fest zu schaffen.
Wir bedanken uns bei allen, die zu diesem tollen Fest beigetragen haben, sei es beim Musizieren, der Maultaschenzubereitung oder Aufbau, Abbau, Dekorieren, Kuchenbacken, Schürzen waschen, Kochen, Bedienen, Geschirrspülen und noch vielem mehr ... auf unsere Mitglieder und Freunde ist Verlass!




MV-Musberg Jugendausflug 2014
Jahresausflug der Musikerjugend nach Horb/Fischingen am 20.09.2014
Am Samstag, den 21.09. war es wieder soweit. Mit 17 Kindern und Jugendlichen plus 5 Betreuern fuhren wir von Musberg nach Fischingen bei Sulz am Neckar.
Der Wettergott meinte es gut mit uns, denn wir hatten einen sonnigen, warmen Tag mit strahlend blauem Himmel gewählt. Nach einer kurzen Einweisung ging es los zu einer zweistündigen Kanufahrt auf dem Neckar. Mit insgesamt 6 Kanus starteten wir ab Fischingen mit dem Ziel Horb. Alle Gemütslagen waren vertreten. Von aufgeregten, leicht ängstlichen, auch gelassenen Teilnehmern bis zu den coolen Jungs war alles dabei. Es zeigte sich, dass unsere Jugend sowohl als gemeinsame Musikergruppe mit ihren Instrumenten ihre Auftritte bei Veranstaltungen meistert, als auch in kleinen Kanus zu dritt oder viert zielstrebig und sportlich mit den Paddeln umgehen kann.
Kleine Pannen gab es dennoch, denn gleich nach dem Start hat unser Dreier-Jungs-Kanu mal kurz den Wasserstand und die Temperatur im Neckar getestet. Selbstlos sprang unser Jürgen aus der HaKa ins Wasser, drehte das Kanu um und half den Jungs wieder rein. Weiter ging es, wenn auch pudelnass. Während der Fahrt kam es zu kleinen Wettkämpfen und gegenseitigen Versuchen sich nass zu spritzen oder die Kanus zu entern. Gelächter und Geschrei wechselten sich ab. Kurz, es hat riesigen Spaß gemacht! Schließlich kamen wir alle ans Ziel…mehr oder weniger nass – versteht sich. Dort wartete bereits ein Mitarbeiter vom Kanusport, der die Kanus auflud und unsere Fahrer wieder nach Fischingen mitnahm um die Autos zu holen. Währenddessen zogen wir unsere Wechselklamotten an und stärkten uns. Nachdem wir dann alle mit den Autos in Fischingen angekommen waren, wartete bereits ein angefeuerter Grill darauf, benutzt zu werden. Wir erlebten einen schönen Ausklang eines gelungenen Tages. Herzlichen Dank an alle, welche es durch ihre Spenden in unser „Hörnle“ mit ermöglicht haben, einen solchen Ausflug für unsere Jugend zu realisieren und an unsere Mitbetreuer aus der HaKa, Jürgen Simeck, Carola und Frank Staab.
Eure Chrille und Conny – die Jugendbetreuerinnen.




MV-Musberg Konzertreise Tramin 2014
Musikerreise nach Tramin – 04. bis 08.09.2014
Bozen – Kaltern – Tramin ...
... das waren ein paar Stationen unserer erlebnisreichen Konzertreise nach Südtirol.
Am 04.09. starteten wir pünktlich um 7 Uhr am Bürgersaal zu unserer Reise, die uns nach Tramin führte. Dort hatten wir einen dreitägigen Aufenthalt im Hotel mit gemeinsamem Frühstück, Ausflügen und natürlich Musik. Beim Marschieren ging unser Fahnenträger Manfred Wiederoder mit unserer neuen Fahne vorne weg. Auf dem Programm waren eine Stadtführung durch Bozen, Seilbahnfahrt, mit der Rittenbahn nach Klobenstein zu den Erdpyramiden, Besuch des Kalterer Sees, Führung durch´s Heimatmuseum in Tramin, Weinprobe und vieles mehr. Wir genossen die Südtiroler Küche bei so mancher Einkehr und natürlich auch auf dem Fest des Vereins, der uns geladen hatte: Bürgerkapelle Tramin. Für drei Musikerinnen war dieser Ausflug zugleich ihre Feuertaufe, die sie mit Bravour bestanden haben! Alle drei kommen aus der Jugendkapelle.
Ein großes Dankeschön geht von hier aus an Familie Kieß, insbesondere Carola, die die Konzertreise organisiert hat, unseren unermüdlichen Busfahrer und Korinna Mauk, die unsere Kasse fest im Blick hatte und unserem
Fahnträger Manfred Wiederoder!




MV-Musberg_News_Fahenweihe
(V.l.n.r.: Klaus Wiederoder, Herr Gauß von der Volksbank, Silke Stahl)
Fahnenweihe am 13.04.2014

Wenn eine Fahne sprechen könnte ...
... dann hätte sie viel zu erzählen, so das Zitat von Roger Losch (Mitglied im Vorstand Kreisverband S.-Filder) beim Festakt am am 13.04. im Bürgersaal.
Die Fahnenweihe begann um 10 Uhr in der ev. Kirche und alle waren hierzu herzlich eingeladen. Natürlich begleiteten wir sehr gerne den Gottesdienst, in dem unsere neue Fahne geweiht wurde.
Nach der Feier in der Kirche ging es noch vor die Kirche um stolz ein schönes Foto
mit der neuen Fahne zu machen, welches schon im letzten Amtsblatt veröffentlich wurde.
Im Anschluss daran ging es für die geladenen Gäste zum Festakt in den Bürgersaal, wo diese mit einem kleinen Umtrunk und ein paar Häppchen empfangen wurden.
Silke Stahl, Mitglied des eigens für die Fahne in´s Leben gerufenen Fahnenausschusses, eröffnete die Feier mit einer Rede in Vertretung für den 1. Vorsitzenden Arno Tuschke.
Auch Michael Burkhardt (Vorstand Bürgergemeinschaft Musberg), die erste Bürgermeisterin Eva Noller und weitere hatten noch einiges zum Thema Fahne zu erzählen, um die Bedeutung dieser für den Musikverein noch einmal hervorzuheben.
Wir freuen uns sehr über die vielen Spenden, die uns die neue Fahne ermöglicht haben und bedanken uns noch mal recht herzlich bei allen Spendern! Auch bei Firma Camjo, die bis auf die letzte Minute an unserer Fahne gearbeitet hat.
Von der Volksbank gab es eine großzügige Spende in Form von 3000 Euro (siehe Foto).
Danach war Gelegenheit die alte und die neue Fahne aus der Nähe zu betrachten und sich angeregt über den festlichen Vormittag zu unterhalten.


Seitenanfang